Entwicklung Innenraum

Entwicklungsziel -> Minimiertes Risiko von Kopfverletzungen

Entwicklungsziel: Minimiertes Risiko von Kopfverletzungen Mit heutigen Sicherheitsgurt- und Airbagsystemen ist ein hohes Niveau an Insassenschutz erreicht. Zur weiteren Verbesserung dieses Schutzes, insbesondere für den nicht angeschnallten Insassen, muss der Innenraum des Fahrzeugs gezielt in seinem Verformungs- und Energieaufnahmevermögen gestaltet werden.

Voraussetzung für die Minimierung des Verletzungsrisikos ist eine exakte abgestimmte Nachgiebigkeit an den möglichen Aufschlagstellen des Kopfes. Hier kommt dem oberen Innenraum und der Instrumententafel des Fahrzeugs besondere Bedeutung zu.

Entwicklungsziel: Minimiertes Risiko von Kopfverletzungen Zu Beginn des Entwicklungsprozesses führen wir mit der numerischen Simulation virtuelle Kopfaufschlagtests auf Interior-Bauteile wie z.B. die Innenraumverkleidung (Himmel, A-Säulenverkleidung, Sonnenblende, etc.) durch.

Anhand der ermittelten Auftreffpunkte- und -winkel bewerten wir ebenfalls mit der numerischen Simulation den Ausgangszustand, noch bevor die realen Prototypenteile verfügbar sind.

Für die kritischen Auftreffpunkte konstruieren wir nun unter Berücksichtigung von verfügbarem Bauraum, Bauteilkosten und Materialien die erforderlichen Deformationsmaßnahmen. Die Optimierung erfolgt in weiteren Entwicklungsschleifen.

Die erreichte Schutzwirkung wird durch Bestätigungsversuche in der jeweiligen Entwicklungsphase nachgewiesen.



KontaktDownloads
Fahrzeughersteller Download
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Download Bereich.