Systemkompetenz

Sicherheit im Visier Für unsere Kernkompetenz stehen langjährige Erfahrung und qualifiziertes Methoden-Know-How, kombiniert mit dem gezielten Einsatz modernster Entwicklungstools. Angefangen bei der Numerischen Simulation bis hin zum Sicherheitsversuch.

Passive Rückhaltesysteme sind heute Standard. Intelligente Systeme, die auf die jeweiligen realen Unfallbedingungen wie beispielsweise Crashschwere, Kleinkind oder Out-of-Position exakt abgestimmt reagieren, definieren die Entwicklungsaufgaben für die heutigen adaptiven Rückhaltesysteme.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Entwicklungsaktivitäten ist das Zusammenführen von passiver und aktiver Sicherheit. Hier ergeben sich insbesondere auf dem Gebiet der Integralen Sicherheit große Potenziale für neue Funktionen.

Continental Safety Engineering International hat in den letzten 15 Jahren in über 200 Projekten die Entwicklung von Rückhaltesystemen verantwortlich durchgeführt und mehr als 3500 Fahrzeuge getestet. Vom Kleinst-Fahrzeug bis zur Luxuslimousine mit all ihren spezifischen Anforderungen.

Wichtige Entwicklungen in den letzten Jahren

Neben der Entwicklung von klassischen Rückhaltesystemen stellt sich unser erfahrenes Engineering-Team auch den neuesten Herausforderungen.

Dazu zählen die Optimierung von Rückhaltesystemkomponenten wie variablem Gurt oder Knieschutz sowie innovative Lösungen im Airbagmodulbereich zur Erfüllung der Sicherheitsanforderungen für den amerikanischen Markt. Hierfür analysieren wir Wechselwirkungen zwischen Elektronik und Mechanik und nutzen diese gezielt aus, um die Systemleistung zu steigern.



KontaktDownloads
Fahrzeughersteller Download
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Download Bereich.