breadcrumbs
  1. Home
  2. Zweiräder
  3. Elektronische Bremssysteme
  4. Integral-Bremssystem (MK100MIB)

Integralbremssystem

Mit dem Motorrad-Integralbremssystem können beide Räder abgebremst werden, obwohl der Fahrer nur den Vorderradbremshebel betätigt. Das System erkennt den Bremswunsch des Fahrers und baut am Hinterrad aktiv Druck auf, wodurch beide Räder verzögert werden.

Um die optimale Verzögerung zu erreichen, regelt die Elektronik die Bremsdrücke an Vorder- und Hinterrad im Kontext. Vier Drucksensoren ermitteln dabei die Bremsdrücke an den Hauptzylindern und an den Rädern und ermöglichen nicht nur eine besonders feinfühlige Steuerung der Bremskräfte, sondern lassen auch die Vorhersage von fahrdynamischen Zuständen zu. So wird gewährleistet, dass sowohl am Vorderrad als auch am Hinterrad die maximale Kraft abgesetzt und der Bremsweg möglichst kurz wird. 

Standardfunktionen:

  • Gekoppelte Antiblockierfunktion mit geregelter Bremsdruckverteilung an Vorder- und Hinterrad für optimale Verzögerung
  • Besonders feinfühlige Abhebeerkennung des Hinterrads für optimale Verzögerung und Stabilität (Rear Wheel Lift-Off Protection, RLP)

Optionale Funktionen:

  • Sport-ABS für die Rennstrecke
  • Offroad-ABS für den Betrieb im Gelände
  • Optimiertes Kurvenbremsen (Optimized Curve Braking, oCB) für feinfühligere Dosierung der Bremsen bei Schräglagenfahrt
  • Haltefunktion Hold & Go für sicheres Stehen, ohne dass der Fahrer die Bremse betätigen muss